„Sicherheit der Markthalle“

Antrag an den Oberbürgermeister Dr. Bernhard Gmehling und den Stadtrat zu:

 „Sicherheit der Markthalle“ für genutzte Vorräume und für die zwei Mietobjekte.

Von Stadtrat Florian Herold.

Der Einbruch und der Vandalismus, der in der Markthalle in der Nacht 28. auf 29.11. stattgefunden hat, ist wirklich ärgerlich.

Da die Polizei festgestellt hat, ————————- (diese info ist leider nicht öffentlich), sollten wir als Inhaber des Objekts für mehr Sicherheit sorgen. Gerade für unsere beiden vermieteten Objekte ist dies ein Problem. Wenn Eindringlinge erstmal im Innenraum sind, können diese ungestört die Läden aufbrechen und oder Schaden anrichten.

Antrag:

Hiermit beantrage ich, dass die Außentüren der Markthalle einbruchsicher gemacht werden und, wenn nötig sogar ausgetauscht werden. Des Weiteren sollten die Innentüren der beiden Geschäfte auch eine weitere Sicherung erhalten.

Mit freundlichen Grüßen, Florian Herold Neuburg, den: 29.11.2021

Neuburg spricht am 30.11.2021 um 19:00 Thema:„Wir sind Neuburg“

Als Christopher Schägger „Wir sind Neuburg“ bei Facebook gegründet hatte, war es genau das, was wir Neuburger als Schnittstelle perfekt nutzen konnten. Heute kommt es uns vor, wie zur Gründungszeit, dass die Plattform jetzt wieder aktueller ist denn je. Doch die Menschen sind nun in der vierten Welle der Coronapandemie ernüchtert und auch zum Teil gespalten.

Wir haben uns sehr gefreut, dass Christopher auch Lust hatte das Thema zu „Neuburg Spricht“ zu bringen! Wir sprechen über die aktuelle Lage, wie wir den lokalen Geist erhalten können, wer auf welche Weise betroffen ist und was jetzt alles bei „Wir sind Neuburg“ läuft!Wir sind gespannt mit Christopher in dieses Thema einzutauchen.

Als Gäste dürfen wir Euch begrüßen, wenn Ihr Lust habt mit über das Thema zu sprechen könnt Ihr Euch bei mir anmelden. Wenn noch Platz ist seit Ihr gerne dabei. Florian Herold: 0177 3313290

Wann: Am Dienstag, den 30.11.2021 von 19:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr über Zoom!

Zum zu hören bieten eine Liveübertragung via Facebook an und gerne auch die direkte Teilnahme an Zoom Meeting :Florian Herold via Facebook www.facebook.com/FW.Neuburg/

Zoom: https://us02web.zoom.us/j/86733234341…

Meeting-ID: 867 3323 4341 Kenncode: 543746

Wir sind gespannt auf euch und unsere Gesprächspartner*innen!

Euer Leo und Florian

Presse-Mitteilung zur Bürgerbefragung

Wem gehört die Innenstadt? Das ist eine Frage, die sich pauschal nicht beantworten lässt. Für jeden Neuburger und auch Gast in unserer schönen Stadt bedeutet die Innenstadt etwas ganz Individuelles.
Und so sind auch die Interessen, was mit unserer Innenstadt geschieht genauso unterschiedlich wie es Ihre Bewohner und Benutzer nur sein können. Umso wichtiger ist es, diese Interessen zu berücksichtigen, wenn um es eine konkrete Fragestellung geht, wie soll die Innenstadt und ihre vier prägnanten Straßenzüge Färberstraße, Schmidstraße, Rosenstraße zukünftig gestaltet werden. Wir vertreten die Meinung, die Innenstadt geht uns Neuburger alle an und es ist wichtig die unterschiedlichen Interessen zu sammeln, zu analysieren und zu verstehen.

In diesem Prozess soll über keinen Kopf weg entschieden werden, allerdings liegt unserer Meinung nach die Gestaltungshoheit unserer Innenstadt nicht nur bei den direkten Anwohnern und Gewerbetreibenden, sondern ist von allgemeinbürgerlichem Interesse. Und genau in diesem Interesse begrüßen wir als Freie Wähler die durchgeführte Bürgerbefragung im Rahmen der Veranstaltung „Neuburg leuchtet“.

Wir wollen den Wandel der Innenstadt unterstützen. Eine Mehrzahl der Befragten hat sich für eine dauerhafte Verkehrsberuhigung ausgesprochen, vor allem zu Stoßzeiten wie zum Beispiel Samstag vormittags, z.B. während des Wochenmarktes würden wir eine rasche Umsetzung befürworten.

Zusätzlich schafft die Reduzierung vereinzelter Parkplätze Raum für alternative Aufenthaltsmöglichkeiten und kann einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der vielfach gewünschten Aufenthaltsqualität beitragen. Wir denken, es ist der richtige Weg, durch die vertretbare Reduzierung von direkten Parkmöglichkeiten in den Innenstadtstraßen Raum für Fußgänger, Außengastronomie und Aufenthaltsqualität zu schaffen. Dies mag sich sicherlich nicht mit jedem individuellen Interesse vollständig decken, doch die Alternative, die Innenstadt in ihrer bisherigen Struktur beizubehalten und einfach weiter so zu machen, wird sich langfristig nicht auszahlen.

Um unsere Innenstadt zukunftssicher und resilient zu machen und für die Bürger, für Besucher und Einkaufende noch attraktiver werden zu lassen, müssen wir uns jetzt bewegen. Und es gilt vor allem auch, gegenüber dem ständig wachsenden online-Handel und den Einkaufszentren auf der grünen Wiese einen attraktiven Gegenentwurf zu machen. Flexible Nutzungsmöglichkeiten des ohnehin beengten Raums in der Innenstadt kann eine geeignete Lösung dafür sein. Flexibel versenkbare Poller an den Zufahrtsbereichen, barrierefreie Oberflächengestaltung und der Mut, auch Fläche für zusätzliche Außengastronomieangebote zur Verfügung zu stellen, wären gute Lösungen dafür.

Lars Schnauber / Pressesprecher Freie Wähler Neuburg

Für den Fußball vorort: „FC Zell/Bruck-Baumfällung und Kampfmittelräumung“

Hier könnt Ihr meinen Antrag lesen:

Sehr geehrter Dr. Bernhard Gmehling, sehr geehrter Stadtrat, sehr geehrte Verwaltung,

in den letzten Monaten hatte ich regelmäßig Kontakt zum FC Zell/Bruck. Als dort wohnender Stadtrat fühle ich mich an der Stelle zuständig und auch in der Verantwortung, die Interessen des Vereins zu wahren. Ich nehme die rege Truppe als großartigen Sportverein wahr. Mit ihrem breiten Angebot und ihrer großen Mitgliederschaft zeigt sich Ihre gute Arbeit. Ich als Fußballmuffel habe jetzt sogar Lust, meinen Sohn dort anzumelden.

Auf meine Bitte hin bekam ich vom FC Zell/Bruck die in der Mail enthaltenden zwei Anlagen zugeschickt. Diese sende ich an Sie weiter. Ich gehe auf beide Anliegen der Anlagen ein und sende hiermit Anträge zur Lösung.

Die erste Anlage beschäftigt sich mit der Baumfällung am Spielfeld. Wie sie der Anlage entnehmen, geht es final darum, die Sicherheit der Straße B16 zu gewährleisten. Als erstes stimme ich dem Verein zu, dass es merkwürdig war, diesen über den Eingriff nicht zu informieren. Das sollten wir in Zukunft tun. Ich sehe uns als Stadt in der Pflicht für eine Lösung zu sorgen, die den Spielbetrieb gefahrenfrei garantiert. Dass ein Spielfeld im Moment nicht verwendet werden kann, ist bedauerlich. Wenn wir Flächen bereitstellen für einen Verein, damit diese sportlich genutzt werden können, sollten wir auch gewährleisten, dass dies stattfinden kann. Wir haben die Bäume entfernt, mehr muss man dazu  nicht sagen.

Die zweite Anlage beschäftigt sich mit dem langen Vorgang der Reparaturen nach der Kampfmittelräumung. Herr Dr. Gmehling, das scheint ja fast eine Schildbürger Geschichte zu sein. Wenn wir als Stadt bei einem Verein einen Kunstrasen möglich machen und hier nicht mal die Erde wieder gescheit hinbekommen, ist das schon traurig. Auch hier sehe ich uns in der Pflicht, die Situation zeitnah zu klären.

Wir könnten uns gemeinsam Vorort die Sache mit dem Vereins-Vorstand gerne noch ansehen. Ich war dort, ich nehme die Situation genau so wahr wie die Dokumentation in der Anlage die Problematik beschreibt und stimme dem Verein im vollen Umfang zu, dass wir in der Bringschuld sind. Wie ich höre, hat Herr Mergel an der Stelle schon Aussagen dazu getroffen, dass im Mai/Juni unsere Stadtgärtnerei „Die Flecken nochmals von Grund auf  mit einem Humus- Sandgemisch neu aufgebaut werden  sollten und abschließend eingesät werden sollte.“ Es hat leider nicht stattgefunden.

Mein Antrag:

Ich beantrage zeitnah 10.000 € von der Haushaltstelle 50058980 für die Sicherung der B16, in Bezug auf den Spielbetrieb des Spielfeldes und damit der Ballabsicherung, wie in der Anlage beschrieben, zur Verfügung zu stellen, damit der FC Zell Bruck seinen Platz wieder weiter nutzen kann. Das Geld dient für den Kauf des Netzes und anteilig für die Fundamente, Bagger, Arbeitszeit und Baumaterial. Alles über die Kosten von 10.000 € trägt der Verein. Der Verein sorgt für die Aufstellung in Eigenleistung.

Ich beantrage, dass wir als Stadt im kommenden Monat Oktober (wenn die Jahreszeit das zulässt, ansonsten zum nächstmöglichen Zeitpunkt) 2021 die ungeleisteten und angekündigten Nachbesserung, ausgelöst durch die Kampfmittelräumung, auf den Spielfeldern des FC Zell/Bruck umsetzen. Da von stätischer Seite aus die Leistung nicht befriedigend  erbracht wurde, ist Eile geboten.

Ich bitte um eine Antwort, wie an der Stelle vorgegangen wird.

Florian Herold

Neuburg spricht Nr. 12 Wie, Wann, Was Feiern und Corona

Wie, Wann, Was, ausgehen, feiern, Party! Im Gespräch mit Gastronomen und jungen Menschen über die aktuelle Lage, Erlebnisse, Einschränkungen und Perspektive.

Nach den neuen Richtlinien die grade für „Clubs, Events und mehr“ in Kraft getreten sind, wollen wir gleich auf das aktuelle Thema eingehen. Daher liegt dieser Termin so nah an unserem letzten. Der nächste Termin von Neuburg spricht, findet erst wieder Ende November statt.

Ein offenes Gespräch über den Umgang mit den Maßnahmen, was passiert, wenn die Biergärten draußen schließen und wie es sinnvoll drinnen weiter geht, auf Partys und Events, wer noch Lust hat wegzugehen, welche Regeln gut sind und welche anstrengend, wie wir es gerne hätten und was uns erwarten wird, welche Trends trotz oder grade wegen Corona entstanden sind und vieles mehr!!!

Als Gäste dürfen wir begrüßen:

Jochen Graf, Sebastian Bollinger, Sanja Meier, Stefan Lindenthal und noch mehr…

Wann: Am Mittwoch, den 06.10.2021 von 19:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr im Tanzcafé Hertlein

Wir bieten eine Liveübertragung via Facebook und Instagram an.

Florian Herold via Facebook https://www.facebook.com/FW.Neuburg/

Leo Gashi via Instagram https://www.instagram.com/dj_bigl88/

Wir sind gespannt auf euch und unsere Gesprächspartner*innen!

Euer

Leo und Florian

Mein kleiner Verlag hat ein neues Buch!

Liebe Freunde unser Zauerreim zum Glücklichsein geht an den Start. Wir freuen uns über jeden der unsere Idee unterstützt. „Zauberreim zum Glücklichsein“ ist eine kleine Sammlung von Reimen, die von Herzen kommen. Diese Reime können Kindern ein Leben lang eine Begleitung sein, ihnen in jeder erdenklichen Situation im Leben Halt, Kraft und Vertrauen in sich selbst und in das Leben schenken. Erst einmal verinnerlicht, verleihen sie Kindern Selbstvertrauen, Stärke und einen unerschütterlichen Glauben an sich selbst. Und das alles auf spielerische Weise, mit ganz viel Spaß. Super für Kinder von 2-8 Jahren.

„Neuburg spricht“ 11 Unser Thema: „Unsere Influencer*innen“ über Neuburg hinaus, am Puls der Zeit!

Unser Thema: „Unsere Influencer*innen“

über Neuburg hinaus, am Puls der Zeit!

▶️ Was treibt Neuburger Influencer*innen an und um?

▶️ Nehmen Neuburger*innen unsere Gäste besonders wahr?

▶️ Was sind deren Themen und wieviel Zeit investieren sie in die Onlinepräsenz?

▶️ Was hat sich in den Medien „Facebook, Insta, Twitter, TikTok, Clubhouse etc.“ verändert?

▶️ Gibt es neue Medien, die wir noch nicht wahrnehmen?

▶️ Was können wir gemeinsam für Neuburg bewegen?

Wir sind gespannt, in dieses Thema einzutauchen.

Als Gäste dürfen wir begrüßen:

▶️ Ernestine Palmert                       aktiv auf Instagram

▶️ Christopher Schägger    aktiv auf Facebook

▶️ Erdem Hirsioglou             aktiv auf TikTok

Wann: Am Mittwoch, den 22.09.2021 von 19:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr im „Huba“

Wir bieten eine Liveübertragung via Facebook und Instagram an.

Gerne könnt ihr Plätze reservieren, um live dabei zu sein.

Wir sind gespannt auf euch und unsere Gesprächspartner*innen!

Euer

Leo und Florian

Neuburg spricht 10 „Alleinerziehend in Neuburg“

Ein Thema, welches wenig Präsenz findet in unserer Gesellschaft.

  • Warum ist das so?
  • Welchen Herausforderungen stehen Alleinerziehende gegenüber?
  • Ist es ein Tabu oder ein Makel?
  • Warum muss man sich dafür rechtfertigen?
  • Wie gehen wir in Neuburg damit um?
  • Stellen wir alle Weichen für Transparenz und Begleitung?

Wir sind gespannt in dieses Thema einzutauchen.

Als Gäste dürfen wir drei Alleinerziehende aus Neuburg begrüßen:

Sophie Schafferhans

Volker Hahlbohm

Olga Tropmann

Wann: Am Dienstag, den 24.08.2021 von 19:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr

Wir bieten eine Liveübertragung via Facebook und Instagram an. Wir laden diesmal live keine Gäste ein, um bei dem Thema eine übersichtliche Runde zu wahren und eine angemessene Atmosphäre zu schaffen.

Wir sind gespannt auf euch und unsere Gesprächspartner*innen! Über Eurer LIVE Feedback bei Facebook oder Instagram freuen wir uns sehr.

Facebook: https://www.facebook.com/FW.Neuburg

Instagram: https://www.instagram.com/dj_bigl88/

Leo und Florian

Gemeinsam stark für ein geimpftes Neuburg

Mehr als ein Jahr verändert Corona nun unseren gewohnten Alltag. Wir erdulden stoisch und weil es richtig und klug ist, die geforderten Maßnahmen, um unsere städtische Gemeinschaft vor dem Virus zu schützen. Wir tragen Masken, halten weiter Abstand und passen aufeinander auf. Ein Teil dieser Herausforderung ist aber auch die Covid-Impfung. Erst privilegiert und schwer erreichbar, nun vereinfacht, zum Bürger kommend, stellt sich leider raus, dass ein Teil von uns aus unterschiedlichen Gründen, sich gegen das Impfen entschieden hat. Für mich stellt sich die Frage, was wiegt schwerer?

Diejenigen, die sich impfen lassen können, tragen nicht nur die Verantwortung für sich, sondern auch für alle Mitmenschen, für Arbeitsplätze und das Sozial- und Kulturleben in unserer Stadt.

Daher rufe ich unsere Neuburger Gemeinschaft auf, sich impfen zu lassen. Wir können zwar nicht das ganze Land verändern, aber wir können hier an dieser Stelle zusammenrücken und die gemeinsame Verantwortung für unsere Stadt, unsere Bewohner und die Unternehmen, Vereine, Institutionen und alle Betroffenen wahrnehmen und handeln.

Sprecht mit euren Familien und mit Freunden, lasst uns als Gemeinschaft einstehen, zusammenstehen und diese Hürde nehmen. Wir brauchen keinen vierten Lockdown, denn ein Teil der Verantwortung liegt in unserer eigenen Hand.

Ich habe Neuburger gefragt, ob sie meine Gedanken mittragen und auch ihren Namen für diese Idee und den Wunsch auf ein „geimpftes Neuburg“ mittragen, sie haben alle JA gesagt.

Florian Herold

Unterstützt durch:

Alfred Hornung

Andreas Fischer

Bernd Schneider

Bernhard Mahler

Bernhard Pfahler

Bettina Häring

Carla Teigeler

Christian Leinfelder

Christian Ponzer

Christoph Gräbner

Christopher Schegger

Daniela Zimmermann

Diana Strassburg

Doris Stöckl

Dr. Bernhard Gmehling

Dr. Gabriele Kaps

Dr. Johann Habermeyer

Dr. Martin Kotowicz

Dr. Otto Heckl

Friedhelm Lahn

Gerhard Schoder

Hans Meier Ralf Bartoschek

Heidrun Weickum

Jens Hauschild

Julia Abspacher

Kerstin Schulz

Klaus Babel

Lars Schnauber

Leo & Bajram Gashi

Manfred Enzensberger

Matthias Enghuber

Max Rucker

Norbert Specht

Ralph Bartoschek

Roland Harsch

Sabine Schneider

Sissy Schafferhans

Waldemar Foh

Wieland Radlmair

Wolfgang Schlegel